Scout

Wandel auf geheimnisvollen Pfaden

Der Scout ist das Ohr und Auge seines Stammes und lebt ausschließlich für dessen Wohl. Seine Techniken des Lebens in der Natur, seine Wachsamkeit, die Fähigkeit des Lesens und Deutens von Spuren und seine enormen geistigen Kräfte waren und sind bis heute legendär. So lebt er außerhalb seines Stammes, wandert allein, jagt sein eigenes Essen, weiß über alle Nahrungs- und Heilpflanzen Bescheid, kennt die Wasserquellen und weiβ, wie man diese achtsam behandelt. Der Geist des Scouts ist die Liebe zu seinem Land, das er mit Respekt behandelt. Er ist so sehr Teil des Lebensflusses, dass er nahezu unsichtbar ist: z.B. stört er nie die Vögel beim Fressen, wenn er an ihnen vorbeigeht, was große Fähigkeiten und Wissen über die Vögel und ihre Wege erfordert.

In diesen Tagen wollen wir in das Leben eines Scouts eintauchen und verschiedene Fertigkeiten erproben: Unsichtbarkeit, Wachsamkeit, Orientierung, lautlose Fortbewegung, die Sprache des Waldes, Spuren lesen und deuten, Tarnung, Nahrung, verborgene Unterkunft, Wurfholz, Fallen.

Die Kurse finden bei jeder Witterung statt. Übernachtet wird entweder im selbst mitgebrachten Zelt, im großen Indianertipi (das fü alle Teilnehmenden ausreichend Platz bietet) oder, je nach Witterung und Laune, unter freiem Himmel. Sanitäre Anlage ist vorhanden.

Scout
  • Alter: 9 – 14 Jahre
  • Termin: www.ongwehonwe.org/termine
  • Veranstaltungsort: 78730 Lauterbach-Sulzbach
  • Kosten: 210 Euro inkl. Unterkunft, Verpflegung, Material
  • TeilnehmerInnen: max. 12
  • Ansprechpartner: Kalle Holl, Tel.: 07422-5600635
  • Email: kalle at ongwehonwe.org
  • Kursleitung: kalle & Team
 
bottom